Volltextsuche | Startseite | Zurück zur Grafikversion
Schwanfeld Übersicht | SuedLink | Aktuelles Übersicht | Rathaus Übersicht | Bürgerinfo Übersicht | Kultur-Freizeit Übersicht | Wirtschaft Übersicht | Kontakt Übersicht | Sitemap
Formulare/Downloads | Medizinische Versorgung | Notrufe | Einrichtungen | Abfuhrkalender | Amtsblatt 2016 | Amtsblatt 2017 | VHS | Fahrpläne OVF | Fundbuero
Bibliothek | Kindergarten | Volksschule | Einrichtung Kirchengemeinde | Dorferneuerung
Dorferneuerung

Gut gefülltes Bürgerzentrum bei „Themen-Bürgerversammlung Dorferneuerung“
Wieder ein Schritt weiter im Projekt „umfassende Dorferneuerung Schwanfeld“

o

Am Freitag, 21. September2012, fand die 1. Themen-Bürgerversammlung „Dorferneuerung“ statt, womit das Projekt der umfassenden Dorferneuerung wieder einen Schritt weiter gebracht wurde.

Erfreulicherweise konnte ich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger im gut gefüllten Bürgerzentrum begrüßen. Ebenso Herrn Doneis (Amt für Ländliche Entwicklung, Würzburg), die Planer (Frau Glanz, Frau Klose und Herrn Wegner), sowie die Ansprechpartner der bisherigen Arbeitskreise vorstellen. Dieses Projekt hat nicht nur eine kurzfristige Bedeutung für unsere Gemeinde, sondern stellt vielmehr eine Art Leitfaden für die längerfristige Weiterentwicklung Schwanfelds dar. Deshalb haben wir hier die große Chance, dass nicht nur bauliche Maßnahmen auf den Weg gebracht werden können, sondern zusätzlich auch die Dorfgemeinschaft gestärkt werden kann und Weichenstellungen getroffen werden, unser Dorf noch lebenswerter, attraktiver und moderner für Jung und Alt, Familien und Alleinstehende zu gestalten. Wenn es dann noch gelänge, die „Nachbarschaftshilfe“ zu einer „Bürger-für-Bürger-Kultur“ weiter zu entwickeln, wären wir auch für die Zukunft in unserer Gemeinde gut aufgestellt.

 

Im weiteren Verlauf gaben Stadtplaner Herr Wegner (Veitshöchheim) und später auch Landschaftsarchitektin Frau Glanz einen Einblick in den Ablauf einer Dorferneuerung - den sie anhand einer Power-Point-Präsentation anschaulich untermalten. Hier wurde auch sehr deutlich, dass die Dorfbevölkerung aufgerufen ist, sich in die Arbeitskreise aktiv einzubringen und damit die zukünftige Gestaltung des Ortes mitzubestimmen. Des Weiteren werden die Themen auch mit Betroffenen besprochen und jeweils über die Arbeit der Arbeitskreise berichtet. Die Treffen und Sitzungen der Arbeitskreise finden im Übrigen immer öffentlich statt. Bis zum Herbst 2013 könnte dann eine Art Maßnahmenplan entstehen, der wiederum Grundlage für den weiteren Projektablauf ist.

 

2. BGMin Frau Doris Neuhoff berichtete über das im Juni 2012 von über 20 Schwanfelder Bürgerinnen und Bürgern besuchte und sehr erfolgreiche Seminar der Schule für Dorf- und Flurentwicklung in Klosterlangheim. Sie appellierte ebenfalls an die Anwesenden, sich bei dieser großartigen Chance einzubringen, die zukunftsweisend für die jetzige und vor allem für zukünftige Generationen sei.

 

Nachdem Thomas Lintl die von den Seminarteilnehmern vorgeschlagenen Arbeitskreise kurz erläuterte und die bisherigen Ansprechpartner benannte, wurde den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern angeboten, sich in Teilnehmerlisten für die Arbeitskreise einzutragen und bei den jeweiligen Ansprechpartnern zu informieren.
 
Mehrmals wurde betont, dass die Arbeitskreise auch weiterhin offen für neue Mitglieder seien. Es ist auch nicht zwingend notwendig, an jeder Arbeitskreis-Sitzung teilzunehmen – jede und jeder soll sich nach seinen Möglichkeiten einbringen.Es geht also nicht nur um bauliche Projekte – auch Themen des sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens einer liebenswerten Dorfgemeinschaft stehen auf der Agenda.
 
Die Arbeitskreise mit den ersten Terminen sind:
 
Arbeitskreise                                     Ansprechpartner       1. Sitzung                               Treffpunkt/Ort
 
Ortsbild, Bauen und Wohnen             Thomas Lintl               Fr 19.10.2012, 19.30 Uhr         Bürgerzentrum
(Hochbau)
 
Straßen, Wege und Plätze                  Kurt Eichelbrönner     Mo 08.10.2012, 19.30 Uhr       Bürgerzentrum
 
Dorfleben, Freizeit und Kultur             Stefan Werner            Do 11.10.2012, 19.30 Uhr       Bürgerzentrum
                                                           Anja Göttlicher
 
Dorfökologie, Energie, Gewässer       Tobias Burger             Do 18.10.2012, 19.30 Uhr        Bürgerzentrum
und Außenbereich                               Kim Krämer
 
Nun geht es darum, in den Arbeitskreisen Ideen zu sammeln und sich mit der Weiterentwicklung zu beschäftigen.
 
Sollten Sie an einer Mitarbeit in einem Arbeitskreis interessiert sein, setzen Sie sich mit den genannten Ansprechpartnern oder mit mir in Verbindung oder kommen Sie zum nächsten Treffen.
 
Mein Dank gilt den Helferinnen und Helfern, die den Abend mit vorbereitet haben, den Mitgliedern der bisherigen Arbeitskreise, Michael Seuling für die Technik, dem Pressevertreter Otto Friedrich, den anwesenden Mitgliedern des Gemeinderates, sowie vor allem den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern für das gezeigte Interesse.
 
Durch die fachliche Wegbegleitung unserer Planer und sowohl der fachlichen wie auch finanziellen Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung, wird der Prozess der Dorferneuerung sicher ein Erfolgsmodell für Schwanfeld und kann auch auf private Maßnahmen ausstrahlen.
 
Ich bitte Sie deshalb, bringen auch Sie sich ein in diese gute Sache – zum Wohl unserer Dorfgemeinschaft.
 
Ihr
 
Richard Köth
1.Bürgermeister.
 

 

 





Suche:
   

Impressum
powered by kkCMS K&K Software