Volltextsuche | Startseite | Zurück zur Grafikversion
Schwanfeld Übersicht | SuedLink | Aktuelles Übersicht | Rathaus Übersicht | Bürgerinfo Übersicht | Kultur-Freizeit Übersicht | Wirtschaft Übersicht | Kontakt Übersicht | Sitemap
News | Veranstaltungen | Aktuelles aus dem Bürgerbüro | Amtsblatt | Amtsblatt 2015 | Müllabfuhrkalender
News

Zurück

Besuch der Mainpost Würzburg - Druckzentrum


16.10.2012

 
Am Dienstag, 16.10.2012, machten sich 22 Schwanfelder Bürgerinnen und Bürger, die sich an verschiedenen Stellen immer wieder ehrenamtlich engagieren, auf den Weg nach Würzburg/Heuchelhof zur Geschäftsstelle und zum Druckzentrum der Mediengruppe Mainpost. Die Einladung sprach der leitende Redakteur der Mediengruppe Main-Post für das Gebiet Main-Rhön, Herr Andreas Kemper, als Dank für die Ausrichtung der Podiumsdiskussion der beiden Landratskandidaten, die von der Mainpost/Tagblatt Schweinfurt initiiert wurde, aus.
 
Nachdem uns Herr Kemper um ca. 20 Uhr persönlich begrüßte und nochmals für die Zusammenarbeit und Unterstützung in Schwanfeld dem Bürgermeister Richard Köth und allen Beteiligten dankte, führte er uns durch verschiedene Abteilungen der Mainpost. Uns allen wurde dabei klar, wie viele Schritte notwendig sind, bis das fertige Produkt „Zeitung“ gedruckt werden kann. Dabei erfuhren wir viel Wissenswertes über verschiedene Aspekte, wie z.B. über das Sammeln von Informationen, diverse Treffen von Mitarbeitern, Erstellen des Layouts der Zeitung bis hin zur Sitzung der Chefredaktion. Dabei wurde der Gruppe auch klar, wie wichtig offene Raumkonzepte für ein Unternehmen wie das einer Zeitung sind, da gerade spontane Kommunikation unter Mitarbeitern zu guten Ideen und neuen Projekten führen kann.
 
 
 
 
Herr Kemper stellte vor allem auch die Veränderungen des Mediums „Zeitung“ heraus, die vor allem durch digitale Medien beeinflusst werden. Während noch vor einigen Jahren die Tageszeitung hauptsächlich über Zeitgeschehen berichtete, holen sich vor allem junge Menschen („die Coffee-to-go-Generation“) Nachrichten, die sie interessieren, aus dem Internet, wodurch die Zeitung immer mehr zu einer Mischung aus Nachrichteninformation und Magazin wird. Im Vergleich zu früheren Zeiten findet man immer größere Bilder in den Zeitungen, informierende Grafiken, usw.
Er erklärte auch, dass das Unternehmen der Mediengruppe Mainpost bei weitem nicht nur aus dem Herstellen der regionalen Zeitung besteht, sondern auf vielen Pfeilern aufgestellt ist. So gehören u.a. die Druckaufträge von verschiedenen Unternehmen, die Mainpost-Logistik, eine gut aufgestellte Internetpräsenz, usw. zu ihren Aufgaben.
 
 
Nach einem kleinen Imbiss und einer kurzen Filmvorführung, besichtigten wir mit der Gruppenführerin Frau Angerer das Papierlager und letztlich das Druckzentrum der Mainpost. Vor allem der Wandel der Technik beeindruckte uns alle, aber auch die Dimension und Schnelligkeit einer Druckmaschine.
Fasziniert von der Technik und voller Respekt gegenüber den Mitarbeitern, die vom Journalisten bis hin zum Drucker stets unter massivem Zeitdruck stehen, verließen wir die Gebäude der Mediengruppe Mainpost gegen 23 Uhr mit der neuesten Ausgabe des Volksblatts. Ab sofort sehen wir das Aufschlagen unserer Tageszeitung wohl aus einem etwas anderen Blickwinkel.
Falls noch Interesse von Schwanfelder Bürgerinnen und Bürgern, Ehrenamtlichen oder Vereinen und Gruppierungen besteht, auch einmal eine Führung bei der Mediengruppe Mainpost zu besuchen, könnte dies ab einer ausreichenden Interessentenzahl gerne von der Gemeinde organisiert werden.
 
Für die Besichtigungsgruppe: Christina Wunderling
 

 



Zurück



Suche:
   

Impressum
powered by kkCMS K&K Software