Volltextsuche | Startseite | Zurück zur Grafikversion
Schwanfeld Übersicht | SuedLink | Aktuelles Übersicht | Rathaus Übersicht | Bürgerinfo Übersicht | Kultur-Freizeit Übersicht | Wirtschaft Übersicht | Kontakt Übersicht | Sitemap
News | Veranstaltungen | Aktuelles aus dem Bürgerbüro | Amtsblatt | Amtsblatt 2015 | Müllabfuhrkalender
News

Zurück

Besuch Bandkeramik-Museum und Windlehrpfad


03.11.2014

Nach dem Besuch unseres Bandkeramik-Museums und des Windlehrpfads erreichte uns untenstehendes Schreiben von Herrn Dr. rer. nat. Karl-Heinz Helmreich:

Bandkeramik-Museum und Windlehrpfad

31. Kultur- und Weinfahrt 2014 - ein Gästebucheintrag

 „Franken ist wie ein Zauberschrank, immer neue Schubfächer tun sich auf und zeigen bunte, glänzende Kleinodien, und das hat kein Ende.“ So treffend hat der Dichter Karl Leberecht Immermann schon 1837 Franken beschrieben.

 

Und das gilt auch heute noch genauso. So tat sich für mich im Sommer 2014 in Schwanfeld mit der Entdeckung des Bandkeramik-Museums ein echtes Schatzkästchen auf. Sein reich gefüllter Inhalt bietet umfangreiches Anschauungsmaterial für alle Interessierten – von Schulklassen bis hin zu Archäologie-Studenten.

 

Auch für die Teilnehmer der 31. Kultur- und Weinfahrt des Fördervereins der Freunde des Leibniz-Gymnasiums Altdorf am 11.10.2014 war das Bandkeramik-Museum ein herausragendes Erlebnis. Besonders beeindruckt waren wir von der Begeisterung und dem großen Engagement der Schwanfelder für Ihr Museum.

 

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des Windlehrpfades Schwanfeld. Im Infogebäude des Windlehrpfades informierte der 1. Bürgermeister Richard Köth authentisch und umfassend über das „Phänomen Wind“ und seine Bedeutung für die Energiewende. Sein kenntnisreicher Vortrag stieß auf große Resonanz bei den Teilnehmern.

 

Herzlichen Dank für die drei interessanten Stunden in Schwanfeld – sie vergingen wie im Fluge.

 

gez. Dr. rer. nat. Karl-Heinz Helmreich

Altdorf b. Nürnberg

 

 

 



Zurück



Suche:
   

Impressum
powered by kkCMS K&K Software