News

Zurück


17.09.2007

Reges Interesse an Heiligenthal

 

Groß war der Publikumsandrang am Tag des offenen Denkmals in der Klosterkirche Heiligenthal. Viele Besucher aus Nah und Fern nutzten die Gelegenheit, die älteste Kirche im Landkreis Schweinfurt zu besichtigen. Bereits eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung war das in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaute Kirchenschiff gefüllt. Nach einem kurzen Grußwort durch Bgm. H.-G. Eichelbrönner erläuterte Kreisheimatpfleger Karl-Heinz Hennig die Bedeutung dieses einmaligen Kulturgutes nicht nur für Schwanfeld, sondern für die Region und darüber hinaus. Heinz-Ludwig Wirth verstand es in seinen Ausführungen durch sein exzellentes Wissen um die Entwicklung des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters gespickt mit kleinen Anekdoten zur jeweiligen Zeitgeschichte die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Die Besitzer der Hofgutes, Christel und Heinz-Ludwig Wirth, hatten den Innenhof liebevoll ausgestaltet, sodass er anschließend noch viele Besucher zu Fachdiskussionen einlud. Das von der Familie aufgelegte farbige Faltblatt fand bei den Besuchern regen Zuspruch und hielt noch einmal die wichtigsten Informationen in Wort und Bild fest.

Die Gemeinde Schwanfeld bedankt sich herzlich bei den Besitzern für die Gastfreundschaft und die sachkundigen Führungen.

 

 

Das Ehepaar Wirth mit Kreisheimatpfleger K.-H. Hennig und Bgm. Eichelbrönner nach der Eröffnung (Bild:Otto Friedrich)



Zurück



Startseite -> Aktuelles Übersicht -> News