Startseite   Sitemap   Impressum   Barrierefrei   Volltextsuche   Druckansicht 
   
 Schwanfeld   Aktuelles   Rathaus   Bürger-Info   Kultur & Freizeit   Wirtschaft   Kontakt 
content_header_2.jpg

Willy-Kamm-Park in Aubigny

 

Das Bild zeigt die von der Fa. Neuhoff gefertigte Sonnenuhr.

Während des Pfingstaufenthaltes unserer Schwanfelder Delegation widmete die Partnergemeinde Aubigny das Außengelände hinter ihrem "Haus der Vereine" dem verstorbenen ersten Vorsitzenden des Europa-Vereins,
Herrn Willy Kamm.

Er war einer der Initiatoren und Motoren der Partnerschaft von Anfang an. Viele Begegnungen mit unseren französischen Freunden hat er nicht nur organisiert, sondern er hat auch als ausgezeichneter Kenner der französischen Kultur Sprachbarrieren überwinden helfen. Mit seinem "Pendant" aus Aubigny, dem ehemaligen Partnerschafts-Präsidenten M. Guy Mallard, verband ihn eine Art Seelenverwandtschaft. Beide bezeichneten sich als Zwillinge. Über viele private Freundschaften war Willy Kamm fest mit Aubigny verwurzelt.

Die Widmung dieses Parks auf seinen Namen ist der krönende Abschluss eines Lebenswerkes und eines Vermächtnisses, das uns Willy Kamm hinterlassen hat. Es ehrt nicht nur ihn als Person und seine Verdienste um die Völkerverständigung, sondern auch unsere Gemeinde, wofür ich mich in deren Namen und auch für die ganze Familie Kamm bedanken möchte. Ich bin als Vertreter unserer Gemeinde stolz und dankbar zugleich, dass einem verdienten Bürger Schwanfelds diese Ehre zuteil wurde. Mit der Namensgebung wurde Willy Kamm ein bleibendes Denkmal gesetzt. Viel wichtiger ist es jedoch, dass er in unseren Herzen weiterlebt und wir seine Wünsche und Vorstellungen fortführen.

Willy Kamm war ein lebensfroher Mensch, der dem Dasein stets auch "Sonnen"-Seiten abgewinnen konnte.
Als Gastgeschenk überreichten wir deshalb für den Park eine Sonnenuhr aus Marmor, die die Fa. Neuhoff extra anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens angefertigt hatte.
Dafür nochmals ein herzliches Dankeschön!
 
H.-G. Eichelbrönner
   Bürgermeister

v.l.n.r.: Gerlinde Bausenwein, Vorsitzende des Europavereins, H.-G. Eichelbrönner, Bürgermeister, Sybille Kamm, Bürgermeister Jean Lardière, Lieschen Kamm, Guy Mallard und Gisèle Tesson, Présidente d`Association des Amis de Jumelage.
Auf dem Bild fehlt Abée César, der freundlicherweise die Übersetzung der Reden übernommen hat. Dafür nochmals recht herzlichen Dank.

©1997 -2006 | Gemeinde Schwanfeld