Startseite   Sitemap   Impressum   Barrierefrei   Volltextsuche   Druckansicht 
   
 Schwanfeld   Aktuelles   Rathaus   Bürger-Info   Kultur & Freizeit   Wirtschaft   Kontakt 
content_header_1.jpg

News

Zurück


16.02.2009

Der Bürgermeister informiert...

1. Bürgerversammlung am Freitag, den 03. April 2009

Nach Meinung des Bürgermeisters und des Gemeinderates wird übereinstimmend ein Freitag als günstigster Versammlungstag für die Bürgerversammlung gesehen.

Der ursprünglich Anfang März 2009 vorgesehene Termin kann aufgrund des Informationsstandes zum Konjunkturpaket II (Fördervolumen für Bayern insgesamt 1,96 Mrd. €) nicht gehalten werden, da die endgültigen Förderrichtlinien erst bis 20.02.2009 vorliegen sollen. Gleichzeitig dürfen mögliche Maßnahmen nicht bereits im Haushaltsplan festgelegt sein, weshalb die Beschlussfassung des Haushalts Ende Februar / Anfang März 2009 erfolgen wird.

Die Bürgerversammlung soll neben Informationen zum vergangenen Jahr natürlich auch einen Ausblick für das laufende Jahr geben, um die Bürgerinnen und Bürger über vorgesehene und geplante Maßnahmen zu informieren.

Damit wäre ein Termin frühestens in der zweiten März-Hälfte möglich. Der 20. und 27. März 2009 scheidet jedoch wegen bereits terminierter Jahreshauptversammlungen aus, weshalb ich Sie bitte,

Freitag, den 3. April 2009 schon mal als Termin für die Bürgerversammlung vorzumerken.

Weitere Informationen und Terminerrinerung erfolgen noch im Amtblatt.

Bereits heute lade ich Sie dazu herzlich ein.

2. Überhängende Sträucher und Hecken – eingewachsene Straßenbeleuchtung

Gelegentlich gehen Beschwerden bei der Gemeinde ein, dass auf Privatgrund befindliche Sträucher und Büsche die Nutzung öffentlicher Gehwege erschweren oder die Sicht für Verkehrsteilnehmer einschränken. Auch kommt es vor, dass Straßenlampen in der Lichtverteilung durch Bewuchs auf Privatgrund eingeschränkt sind. Mit dieser Veröffentlichung möchten wir vermeiden, dass bei Nichtbeachtung Grundstücksbesitzer durch die Verwaltung angeschrieben werden müssen.

Bitte nutzen Sie die Öffnungszeit des Häckselplatzes, um notwendige Rückschnitte vorzunehmen.

Für Ihr Verständnis bedanke ich mich.

3. Tropfende Fahrzeuge gehören in die Werkstatt – nicht auf öffentliche Straßen und Wege

Mehrfach führte ich bereits Gespräche mit Fahrzeugbesitzern wegen mit Öl oder Treibstoff verschmutzter Straßen. Es geht dabei nicht um Kleinigkeiten oder Kavaliersdelikte!

 

 

Das in den Asphaltbelägen befindliche Bitumen wird durch Öl oder Treibstoffe gelöst und führt dadurch mit der Zeit durch fehlenden Kornzusammenhalt zu Oberflächenschäden. Ganz zu schweigen vom Tatbestand der Gewässerverschmutzung durch den Anschluss der Straßenentwässerung – teilweise sogar Direktanschluss an Oberflächenwasserkanal und damit direkte Einleitung in den Vorfluter.

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, bitte ich die betroffenen Fahrzeugbesitzer dringend um Beachtung.



Zurück
©1997 -2006 | Gemeinde Schwanfeld