Startseite   Sitemap   Impressum   Barrierefrei   Volltextsuche   Druckansicht 
   
 Schwanfeld   Aktuelles   Rathaus   Bürger-Info   Kultur & Freizeit   Wirtschaft   Kontakt 
content_header_1.jpg

News

Zurück


02.02.2009

Bernhard Wegscheid: „Ich laufe für dich nach Rom“:

Seniorinnen und Senioren beeindruckt und begeistert beim Seniorennachmittag am 21.01.2009 im Bürgerzentrum

 

In seiner Begrüßung hieß Bürgermeister Richard Köth die Anwesenden und Herrn Wegscheid herzlich Willkommen und bedankte sich für den zahlreichen Besuch. Er wünschte beim ersten Seniorentreffen im neuen Jahr allen Glück, Gesundheit und Gottes Segen für 2009.

 

Kurz auf das vergangene Jahr eingehend, brachte er seinen Dank für alle Unterstützung, für das Engagement und das gute Miteinander zum Ausdruck. Stichpunktartig ging er auf verschiedene Themen des Jahres 2008 ein und verband diese mit einem Ausblick für 2009.

Besonders dankte er der Kirchengemeinde und den engagierten Helferinnen und Helfern des Seniorenkreises – namentlich der Leiterin Christine Klein - für die geleistete Seniorenarbeit in Schwanfeld. Auch das seniorenpolitische Konzept des Landkreises Schweinfurt wurde von Richard Köth angesprochen, mit dem Hinweis, dass auch die Gemeinde einer Weiterentwicklung in diesem Bereich sehr positiv gegenüber stehe. Die Seniorenarbeit werde weiterhin unterstützt und in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde und dem Seniorenkreis ausgebaut. Auch Anregungen aus dem Kreis der Betroffenen würden gerne angenommen.

 

Danach begaben sich alle Anwesenden mit Herrn Wegscheid auf die Reise von Werneck nach Rom. Der Referent erklärte kurz die Beweggründe für seine Pilgerreise und den zeitlichen Ablauf. Mit sehr eindrucksvollen Bildern und Kommentaren, sowie selbst geschrieben Liedern, begeisterte der „Pilger Wegscheid“ die Zuhörer.

Aufgeteilt in mehrere Etappen und mehrere Jahre führte die Reise über Assisi, abseits der sonst üblichen Wege.

 

 

Zwischendurch wurde den Seniorinnen und Senioren Kaffee und Kuchen serviert, bevor der Referent die letzte Etappe seiner Reise vorstellte.

Eindrucksvolle Aufnahmen der Ewigen Stadt, von den großartigen Heiligtümern ebenso wie Bilder aus den Hinterhöfen Roms, machten den Nachmittag zu einem wunderbaren Erlebnis. Es waren nicht nur touristisch anmutende Eindrücke, man ahnte förmlich Glaubenserfahrung und Herzenseindrücke – ganz zu schweigen von der langen Wegstrecke bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen.

Der Bildervortrag erzeugte bei den Anwesenden große Bewunderung für die Art und Weise des Pilgerwegs, sowie den Mut und das Engagement des Pilgers. Der Dank an Herrn Wegscheid wurde durch großen Applaus der Zuhörer quittiert.



Zurück
©1997 -2006 | Gemeinde Schwanfeld